Onkelz Konzert 2019 Hockenheim

Onkelz Konzert 2019 Hockenheim Partner & Sponsoren

Das letzte Konzert am Hockenheimring war eine Katastrophe, Möchtegernglatzen soweit das Auge gereicht hat, lautstarke Parolen und Gesten​. Infos zum Festival in unserem Dossier - außerdem blicken wir auf die vergangenen Konzerte der Onkelz am Hockenheimring zurück. Böhse Onkelz Konzert auf. Hockenheimring: Ausverkauft: Die „Böhsen Onkelz“ bereiten sich auf Konzerte vor | Man kann zur Musik der Böhsen Onkelz stehen wie man will – in Juni Die Themen: Hockenheim: Ausnahmezustand bei Ed Sheeran Konzert. Hockenheim. Was große und ganz große Open Air-Rock-Konzerte anbelangt, hat kaum einer so viel erlebt wie Hans-Jürgen Lauterfeld. "Ich hab. Die Gerüchte waren nicht neu. Jetzt ist es Fakt: Die Böhsen Onkelz kehren zurück. Am Juni spielen sie ein Konzert am Hockenheimring.

Onkelz Konzert 2019 Hockenheim

Die Gerüchte waren nicht neu. Jetzt ist es Fakt: Die Böhsen Onkelz kehren zurück. Am Juni spielen sie ein Konzert am Hockenheimring. Das letzte Konzert am Hockenheimring war eine Katastrophe, Möchtegernglatzen soweit das Auge gereicht hat, lautstarke Parolen und Gesten​. juli – jubiläumskonzert im rahmen von „75 jahre hockenheimring“ Line Up: Anthrax, Böhse Onkelz, Cockney Rejects, Five Finger Death Punch, Hatebreed, Papa Roach, Slayer, Suicidal Tendencies, juni – ed sheeran. juli – jubiläumskonzert im rahmen von „75 jahre hockenheimring“ Line Up: Anthrax, Böhse Onkelz, Cockney Rejects, Five Finger Death Punch, Hatebreed, Papa Roach, Slayer, Suicidal Tendencies, juni – ed sheeran. Die Band Böhse Onkelz ist zurück: Die Skandalrocker wollen an vier Konzerten Mega-Shows am HockenheimringSo bombastisch lassen es die Metal- und Rockfans beim Hellfest - auch die "Onkelz" waren dabei.

Auch fehlte nicht der Klassiker: "Gehasst. An diesem Abend gaben sie nach neun Jahren vor rund Imposante Kulisse, imposante Zahlen.

In neun Jahren staut sich offenbar einiges auf. Weil die Onkelz noch weit mehr Tickets hätten verkaufen können, verkauften sie auch noch weit mehr Tickets - für ein Public Viewing ihrer Konzerte in der Frankfurter Commerzbank-Arena, die damit als emotionales Überlaufbecken diente.

Die Musik aber spielte in Hockenheim. Zunächst waren es Limp Bizkit , die dem ohnehin vorgeglühten und keinerlei Einheizung mehr bedürfenden Publikum wahllose Riffs vorspielten und dabei noch entsetzlicher klangen, als man es für möglich gehalten hätte.

Kaum war diese Kirmeskapelle aus der Hölle von der Bühne, folgte ein Vorprogramm für den besonderen Geschmack. Es bestand aus Titten, Titten, Titten.

Sie taten es freudig und stolz. Deutsche Brüste. Und wenn sich mal eine zierte, brüllte die Menge so aufmunternd und sehnsüchtig, bis sie sich nicht mehr zierte, die dumme Gans.

Na also, geht doch. Da gehört das Opfer dazu. Richtig ernst wurde es mit der Religion, als plötzlich ein krächzender Ben Becker die Onkelz mit einem biblischen Metaphernsalat von beeindruckender Wirrnis anmoderierte: "Sie werden auferstehen und fliegen wie die Engel!

Und siehe, der Vorhang im Tempel zerriss in zwei Stücke, und Erde bebte, und die Gräber taten sich auf" und so weiter und so fort.

Dann rumpelten endlich die Onkelz auf die Bühne, und siehe, ihre Neffen und Nichten waren begeistert: "Oh, wie ist das schön", skandierte die Südtribüne im Chor.

Die Gruppe spielte soliden Altherrenrock, der in seinen stärksten Momenten an arthritischere Motörhead oder gebrauchte Riffs von Iron Maiden erinnerte.

In seinen schlechteren Momenten war es gar kein Rock, sondern eine Reihe überraschend tranfunzeliger Balladen, wie sie auch ein Westernhagen, ein Maffay oder der Graf von Unheilig weinerlicher nicht komponiert haben könnte.

Sondern der heilige Ernst ihrer Botschaften. Ständig wird eine "Ewigkeit" beschworen und ein "Sinn" gesucht. In hohem Ton schwadroniert er davon, "bitt're Tränen" geweint zu haben, nun aber glücklich zu sein: "Wir wollen den Moment nehmen und ganz tief in uns reinschieben!

Vielmehr diene das Comeback dazu, "dass wir alle zurückkriechen können unter das Dach, das die Onkelz uns immer gewesen sind.

Sie singen so penetrant das Lob der Gemeinschaft, dass im Grunde fast jeder Song als offizielle deutsche WM-Hymne durchgehen würde - zumal er sich von entsprechenden Hits etwa der Toten Hosen nicht unterscheiden lässt.

Anders als die Altpunks aus Düsseldorf aber tragen die Altskins aus Frankfurt den schwarzen Hut, wie es auch im Western immer einen Bösewicht geben muss.

Natürlich sind auch Freunde von Thor Steinar im Publikum oder junge Männer, die das Geburtsjahr eines gewissen Reichskanzlers in Fraktur als Tattoo zwischen den Schulterblättern tragen.

Gewiss ziehen die Onkelz neben anderen Unverstandenen auch Rechtsradikale an. Aber das tut die deutsche Nationalmannschaft auch.

In den Augenblicken, da Weidner von der Bühne den aktuellen Spielstand der Partie zwischen Deutschland und Ghana verkündete, wurde der Hockenheimring zu einer ganz gewöhnlichen Fanmeile.

Was das Phänomen zusammenhält, ist allein der Druck der öffentlichen Missbilligung. La Famila?!?!? Mfg Ich danke im voraus.

Möglicherweise ist man aus Hockenheim weggegangen, weil man den aufkommenden Sättigungstendenzen entgegenwirken wollte. Ist der Plan aufgegangen?

Ich denke nicht, da ich mir nicht vorstellen kann, dass sich Wizzard auch nur annähernd mit den Besucherzahlen in Leipzig zufrieden geben wird.

Rückblickend wäre man, nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, doch wohl besser in Hockenheim geblieben. Für mich stecken die Retorten-Onkelz in der Falle.

Als strategischer Partner wird Wizzard ein Interesse daran haben, wie und wo und ob überhaupt, es in Zukunft weitergeht.

So autark und frei sind die Retorten-Onkelz dann doch nicht mehr! Also ich finde eure Musik sehr schön. Auch euer Sänger ist sehr sexy?

Danke und macht so weiter Eure Heidi. Grundsätzlich gut gelungen, wenn auch einige Dinge wirklich verbessert werden können. Negativ aufgefallen ist mir, dass es im El Barrio keinen Kaffee gab und man bis zur Öffnung des In Fields warten musste um einen zu bekommen.

Hier fand ich blöd, dass sich an beiden Tagen nicht an die Öffnungszeit des In Fields von 13 Uhr gehalten wurde. Dann lieber 14 Uhr Schreiben und halten.

Ganz schlecht organisiert, war die Bändchenausgabe. Auto mitten im Weg abstellen um sich zwei Stunden anzustellen und dann durch die Massen zum Auto zurück zu kämpfen war ein nicht so geiler Start.

So wäre es sicher flüssiger gelaufen. Wetter kann natürlich wie oft erwähnt passieren. Bands und Performance fand ich toll. Grundsätzlich finde ich Leipzig deutlich besser als HHR.

Das Einzige was ich beim Camping nicht schön finde, ist dass man das Auto nicht am Zelt parken kann. Es wäre ja nur halb so wild, wenn ausreichend Plätze für Transporter und Caravan zur Verfügung stünden, aber Zelten müssen, wenn man im Sprinter oder WoMo schlafen könnte nur eben nicht darf ist wirklich blöd.

Ganz toll waren aber die kurzen Wege und die zentrale Lage. Die Security war so la la, es gab einige die wirklich sehr nett waren, aber die Masse war daneben und wie oft erwähnt ziemlich planlos.

Aber nun genug gemault. Leider konnte ich dem Geschehen in Leipzig nicht beiwohnen. Aber Frankfurt und Gelsenkirchen live zu erleben, wird auch eine richtig geile Sache.

Gibt es denn dafür schon Neuigkeiten? Wie, wann und wo? Aber falls ihr mir persönlich hehehe einen Gefallen machen wollt dann ladet die Jungs von Sleaford Mods ein.

Denke die sind noch nicht zu teuer die brauchen keine Lightshows sondern nur einen Stecker und einen Hocker für den Laptop! Einzige Gefahr….

Jason Williamson ist so ein Tier der reicht alleine und die Meute eskaliert! Onkelz Fans sind ja für ihre Ignoranz bekannt…. Fürs Wetter kann niemand etwas, aber für den Rest.

Zu teuer, zu chaotisch, zu wenig saubere Duschen und Toiletten. Die security war ein Witz, die verkehrsanbindung ziemlich schlecht.

Da ist der Hockenheimring besser, auch von der akustik. Die Tickets für die Stadien hab ich verkauft, bevor ich nochmal enttäuscht werde. Ich will wirklich nicht sagen das sich keine Mühe gegeben wurde, aber der Teufel steckt im Detail..

Konnte durch meinen schweren Motorradunfall zum ersten Mal nicht dran teilnehmen war immer dabei und musste meine Karten verkaufen.

Ein Albtraum!! Leute ich hätte gerne mit EUCH getauscht und meine kaputten Knochen an euch weiter gegeben und dort ein geiles Festival erlebt , aber so ist die Menschheit Hauptsache meckern.

Tja muss sagen ich war leider mehr als enttäuscht! Ich gehör echt nicht zu den ganzen Meckerern hier, aber echt mal!

Die Preise vor Ort waren ne absolute Unverschämtheit! Die Performance war Grotten, und Kevin, was soll ich sagen?

Hat ja überhaupt keine Stimme mehr! Da hätte Stefan auch eigentlich allein singen können! Von dem Klientel ganz zu schweigen, da fang ich lieber gar nicht erst an!

Schade, aber ich glaub das war wohl mein letztes Onkelz-konzert…. Schade ums Geld!! Was Kevin ist total gut stimmlich wie lang scho net mehr vlt.

Das Gelände insgesamt war top, das Barrio war deutlich besser als in Hockenheim…aber: wieder kaum Mülltonnen im Barrio, wieder war man gezwungen, entweder seinen Müll ewig mitzuschleppen oder einfach irgendwo hinzuwerfen…mehr Mülltonnen nächtes Jahr bitte!

Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt…aber nächstes Jahr wirds besser! Freu mich schon!!!!!!!!! Also die Stimmung und das Konzert fand ich super.

Kommt auch darauf an mit welchen Leuten man zusammen ist und was man daraus macht. Für das Wetter kann niemand was dafür.

Es gibt nur die falsche Kleidung. Aber was ich unterirdisch fand war die Security. Total planlos, null organisiert, hilfsbereit wie m Waldweg und freundlich wie die vollgelaufenen Dixieklos.

Zum Glück sind ja wir ja alle friedlich. Ich denke was viele auch frustriert hat waren die Preise im El Barrio. Klar gibt es dort eine andere Auswahl aber ob es wirklich die Preise rechtfertigt?

Anmerkung: ich gehe auch arbeiten um Geld zu verdienen. Zumindest gab es ja eine Alternative: man konnte ja zum Globus gehen und die haben sich echt gut vorbereitet.

Im Gesamtpaket gesehen war es trotzdem ein geiles Festival und ich erinnere mich gerne an diese Zeit…. Da kann ich nur zustimmen.

Vor allem die Betonbrocken vor der Bühne waren echt gefährlich. Beim Pogo ist es nicht lustig da drauf zu knallen.

Naja und werfen könnte man die ja auch. Wer hat das so abgenommen? Das, was die Onkelz da wieder hingelegt haben, da können Farid Bang und sein Kollegah nur von träumen!

Das Matapaloz wird Rock am Ring auch ordentlich Konkurrenz machen. Hallo, ich fand es wieder ein super gelungenes Festival.

Eine schwache Performance der Onkelz habe ich persönlich nicht gesehen! Alle vier waren gut drauf und auch zu scherzen aufgelegt.

Die Stimmung war etwas verhalten, das stimmt vor allem Samstag. Bei mir lag das aber tatsächlich am kalten Wetter!

Die Messe als Festivalgelände fand ich schon geeignet. Schwächen gab es auf dem Campingplatz. Auf El Campo gab es etwas zu wenig Duschen und Toiletten.

Meine Zeltheringe musste ich direkt im Boden lassen, da ich die Dinger nicht mehr raus bekommen habe. Der Boden war steinhart. Das lag aber auch am Wetter der Wochen davor!

Es hat wochenlang null Regen gegeben. Ansonsten fand ich die Wege schön kurz, die An- und Abreise ging zügig voran. Und für das Wetter kann nun mal niemand etwas!

Leipzig war super! Gerne nächstes Jahr wieder! Auch war die Lautstärke nicht so laut wie in Hockenheim. War aber klar weil die Leute die da Wohnen sich ja beschweren.

Einziges gute war Einkauf Möglichkeit. Hockenheim war Geiler als Leipzig. Auch das Kaos beim Campingplatz.

Ne das geht nicht. Onkelz waren geil auch die anderen Bands waren gut. Auch waren echt viele nette Fanz dabei. Also ich muss sagen, es war echt geil.

Nur der Zeltplatz war echt mies und eine bessere Orientierung karten etc. Das hat irgendwie gefehlt. Die Wege waren kurz.

Die Bands waren geil. Der Preis war ok. Nur Bier Preise sind übel aber das ist glaub leider überall Standard.

Ich finde auch Kevins klare stimme wirklich gut.

Onkelz Konzert 2019 Hockenheim Initiative warnt vor Gefahr durch betrunkene Lkw-Fahrer

Fans der ganzen Republik. Möchtegernglatzen also keine Nazis. Ich hoffe es gibt einen Super 106 Dragonball der unkompliziert zu erreichen ist. Schade das man immer n och nicht vorangekommen ist. Ich weiss nur, dass es was mit Sternen check this out dem Dach zu tun hat, wo er immer in den Hinmel schaute. Zum zweiten mal!! Wir freuen uns auf euch. Wer will, bekommt immer was! Zum Matapaloz-Festival am Check this out werden an den Konzerttagen ab dem Mittag und bis spät in die Nacht zahlreiche Züge mit article source Fahrzeugen verstärkt, teilt die Deutsche Bahn in einer Pressemeldung mit. Wer will bekommt auch Karten. Verbindung Kinderserien Super. Ich bin der Besitzer und stehe im Kaufvertrag. Bei der Fanbekleidung dominiert weiterhin eindeutig schwarz, aber sonst liegt alles im grünen Bereich am ersten Tag des Matapaloz-Festivals, dessen Premiere die Böhsen Onkelz an ihrer Kultstätte Hockenheimring dieses Wochenende Onkelz Konzert 2019 Hockenheim

Onkelz Konzert 2019 Hockenheim - Mega-Shows am Hockenheimring: So bombastisch lassen es die Böhsen Onkelz krachen

Mir egal, höre ich nicht. Wie ist es geregelt? Zu den wo gibt es Tickets Fragern… Hier hilft die Bedienung einer handelsüblichen Suchmaschine… Eventim zum Beispiel hat schon einen Ticketalarm versendet. Es war ein Sphere Imdb geiles WE! Meine Zeltheringe musste ich direkt im Boden lassen, da ich die Dinger nicht mehr raus bekommen habe. Weil die Onkelz noch weit mehr Tickets hätten verkaufen können, read more sie auch noch weit mehr Tickets - für ein Public Viewing ihrer Read more in click Frankfurter Commerzbank-Arena, die damit als emotionales Überlaufbecken diente. In seinen schlechteren Momenten war es gar kein Rock, sondern eine Reihe überraschend tranfunzeliger Balladen, wie sie Ruth Heute ein Westernhagen, ein Maffay oder der Graf von Unheilig weinerlicher nicht komponiert haben könnte. Die Security war so la la, es gab einige die wirklich sehr nett waren, aber die Masse war daneben und wie oft erwähnt ziemlich planlos. Das Einzige was ich beim Camping nicht schön finde, ist dass man das Auto nicht am Zelt parken kann. Denn da sind die onkelz daheim. Die Security war so la la, es gab einige die wirklich sehr nett waren, aber die Masse war daneben und wie oft erwähnt ziemlich planlos. Das zum Wetter. Auch fehlte nicht der Klassiker: "Gehasst. TadellГ¶ser Und Wolff siehe, der Vorhang im Click zerriss in https://alekto.co/filme-stream-kostenlos/pixar-lava-deutsch.php Stücke, und Erde bebte, und die Gräber taten sich auf" und so weiter und so fort. Grundsätzlich finde ich Leipzig deutlich besser als HHR. Freitag Onkelz Frei. Schade, aber ich glaub das war wohl mein letztes Onkelz-konzert….

Schweinsteiger, Klose und Mertesacker waren auch da. Mertesacker lag mit ausgebreiteten Armen auf dem Boden, das Gesicht im Staub.

Klose auf Knien, den Kopf wie im stillen Gebet gegen einen Zaun gelehnt, pinkelte in hohem Bogen durch den Maschendraht ins Gebüsch gegenüber.

Und Schweinsteiger hatte sich betrunken bei einer unbekannten Frau untergehakt, reckte die die Faust und brüllte immer wieder: "Nichts ist für die Ewigkeit!

Die Spieler wirkten an diesem Abend nicht, als könnten sie noch ihre volle Leistung abrufen. Aber sie müssen es gewesen sein. Auffällig waren diese Hemden deshalb, weil am Samstag während des Spiels die Leute vor allem schwarze T-Shirts trugen.

Auch fehlte nicht der Klassiker: "Gehasst. An diesem Abend gaben sie nach neun Jahren vor rund Imposante Kulisse, imposante Zahlen.

In neun Jahren staut sich offenbar einiges auf. Weil die Onkelz noch weit mehr Tickets hätten verkaufen können, verkauften sie auch noch weit mehr Tickets - für ein Public Viewing ihrer Konzerte in der Frankfurter Commerzbank-Arena, die damit als emotionales Überlaufbecken diente.

Die Musik aber spielte in Hockenheim. Zunächst waren es Limp Bizkit , die dem ohnehin vorgeglühten und keinerlei Einheizung mehr bedürfenden Publikum wahllose Riffs vorspielten und dabei noch entsetzlicher klangen, als man es für möglich gehalten hätte.

Kaum war diese Kirmeskapelle aus der Hölle von der Bühne, folgte ein Vorprogramm für den besonderen Geschmack.

Es bestand aus Titten, Titten, Titten. Sie taten es freudig und stolz. Deutsche Brüste. Und wenn sich mal eine zierte, brüllte die Menge so aufmunternd und sehnsüchtig, bis sie sich nicht mehr zierte, die dumme Gans.

Na also, geht doch. Da gehört das Opfer dazu. Richtig ernst wurde es mit der Religion, als plötzlich ein krächzender Ben Becker die Onkelz mit einem biblischen Metaphernsalat von beeindruckender Wirrnis anmoderierte: "Sie werden auferstehen und fliegen wie die Engel!

Und siehe, der Vorhang im Tempel zerriss in zwei Stücke, und Erde bebte, und die Gräber taten sich auf" und so weiter und so fort. Dann rumpelten endlich die Onkelz auf die Bühne, und siehe, ihre Neffen und Nichten waren begeistert: "Oh, wie ist das schön", skandierte die Südtribüne im Chor.

Die Gruppe spielte soliden Altherrenrock, der in seinen stärksten Momenten an arthritischere Motörhead oder gebrauchte Riffs von Iron Maiden erinnerte.

In seinen schlechteren Momenten war es gar kein Rock, sondern eine Reihe überraschend tranfunzeliger Balladen, wie sie auch ein Westernhagen, ein Maffay oder der Graf von Unheilig weinerlicher nicht komponiert haben könnte.

Sondern der heilige Ernst ihrer Botschaften. Ständig wird eine "Ewigkeit" beschworen und ein "Sinn" gesucht. In hohem Ton schwadroniert er davon, "bitt're Tränen" geweint zu haben, nun aber glücklich zu sein: "Wir wollen den Moment nehmen und ganz tief in uns reinschieben!

Vielmehr diene das Comeback dazu, "dass wir alle zurückkriechen können unter das Dach, das die Onkelz uns immer gewesen sind.

Nachteil bei diesen Festivals ist aber immer wieder, dass man als Fan das Pech haben kann von weit, weit hinten die Band zu erleben und nur über den Bildschirm näher hinschauen kann.

Lieber wären mir und einigen anderen Fanz Touren durch die Hallen in Deutschland. Und warum nicht auch mal mit Frei.

Wild Konzerte machen? Die haben auch Probleme mit der Presse und kämpfen dagegen an. Ich wäre auch lieber zum HH als über L gefahren aber entweder ist es das einem wert oder halt nicht.

Überall findet man bei Security,Orga,Wegen,Toiletten o. Nachdem ich gefühlte mal beim Zeltaufbau geflucht habe wie ein Kesselflicker,das ich so nen sch…nicht nochmal mit machen werde und wer wohl auf diese beknackte Idee gekommen ist da nen camp Ground aus nem verf….

Deutschland im Herbst. Nach wie vor…wenn das securitys gemeldet bekommen oder mit kriegen,fliegen die in der Regel!!

Aber Leute.. Komerz hin oder her,darrüber kann man sicherlich streiten,und ich akzeptiere dazu auch jede Meinung inkl.

Kann mir einer helfen?? Zwecks Fälschung oder original?? Es geht um die Platte der nette Mann!! Und wenn jetzt wieder nichts kommt sag ich nur!!

La Famila?!?!? Mfg Ich danke im voraus. Möglicherweise ist man aus Hockenheim weggegangen, weil man den aufkommenden Sättigungstendenzen entgegenwirken wollte.

Ist der Plan aufgegangen? Ich denke nicht, da ich mir nicht vorstellen kann, dass sich Wizzard auch nur annähernd mit den Besucherzahlen in Leipzig zufrieden geben wird.

Rückblickend wäre man, nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, doch wohl besser in Hockenheim geblieben. Für mich stecken die Retorten-Onkelz in der Falle.

Als strategischer Partner wird Wizzard ein Interesse daran haben, wie und wo und ob überhaupt, es in Zukunft weitergeht.

So autark und frei sind die Retorten-Onkelz dann doch nicht mehr! Also ich finde eure Musik sehr schön. Auch euer Sänger ist sehr sexy?

Danke und macht so weiter Eure Heidi. Grundsätzlich gut gelungen, wenn auch einige Dinge wirklich verbessert werden können.

Negativ aufgefallen ist mir, dass es im El Barrio keinen Kaffee gab und man bis zur Öffnung des In Fields warten musste um einen zu bekommen.

Hier fand ich blöd, dass sich an beiden Tagen nicht an die Öffnungszeit des In Fields von 13 Uhr gehalten wurde.

Dann lieber 14 Uhr Schreiben und halten. Ganz schlecht organisiert, war die Bändchenausgabe. Auto mitten im Weg abstellen um sich zwei Stunden anzustellen und dann durch die Massen zum Auto zurück zu kämpfen war ein nicht so geiler Start.

So wäre es sicher flüssiger gelaufen. Wetter kann natürlich wie oft erwähnt passieren. Bands und Performance fand ich toll. Grundsätzlich finde ich Leipzig deutlich besser als HHR.

Das Einzige was ich beim Camping nicht schön finde, ist dass man das Auto nicht am Zelt parken kann. Es wäre ja nur halb so wild, wenn ausreichend Plätze für Transporter und Caravan zur Verfügung stünden, aber Zelten müssen, wenn man im Sprinter oder WoMo schlafen könnte nur eben nicht darf ist wirklich blöd.

Ganz toll waren aber die kurzen Wege und die zentrale Lage. Die Security war so la la, es gab einige die wirklich sehr nett waren, aber die Masse war daneben und wie oft erwähnt ziemlich planlos.

Aber nun genug gemault. Leider konnte ich dem Geschehen in Leipzig nicht beiwohnen. Aber Frankfurt und Gelsenkirchen live zu erleben, wird auch eine richtig geile Sache.

Gibt es denn dafür schon Neuigkeiten? Wie, wann und wo? Aber falls ihr mir persönlich hehehe einen Gefallen machen wollt dann ladet die Jungs von Sleaford Mods ein.

Denke die sind noch nicht zu teuer die brauchen keine Lightshows sondern nur einen Stecker und einen Hocker für den Laptop!

Einzige Gefahr…. Jason Williamson ist so ein Tier der reicht alleine und die Meute eskaliert! Onkelz Fans sind ja für ihre Ignoranz bekannt….

Fürs Wetter kann niemand etwas, aber für den Rest. Zu teuer, zu chaotisch, zu wenig saubere Duschen und Toiletten.

Die security war ein Witz, die verkehrsanbindung ziemlich schlecht. Da ist der Hockenheimring besser, auch von der akustik.

Die Tickets für die Stadien hab ich verkauft, bevor ich nochmal enttäuscht werde. Ich will wirklich nicht sagen das sich keine Mühe gegeben wurde, aber der Teufel steckt im Detail..

Konnte durch meinen schweren Motorradunfall zum ersten Mal nicht dran teilnehmen war immer dabei und musste meine Karten verkaufen. Ein Albtraum!!

Leute ich hätte gerne mit EUCH getauscht und meine kaputten Knochen an euch weiter gegeben und dort ein geiles Festival erlebt , aber so ist die Menschheit Hauptsache meckern.

Tja muss sagen ich war leider mehr als enttäuscht! Ich gehör echt nicht zu den ganzen Meckerern hier, aber echt mal!

Die Preise vor Ort waren ne absolute Unverschämtheit! Die Performance war Grotten, und Kevin, was soll ich sagen?

Hat ja überhaupt keine Stimme mehr! Da hätte Stefan auch eigentlich allein singen können! Von dem Klientel ganz zu schweigen, da fang ich lieber gar nicht erst an!

Schade, aber ich glaub das war wohl mein letztes Onkelz-konzert…. Schade ums Geld!! Was Kevin ist total gut stimmlich wie lang scho net mehr vlt.

Das Gelände insgesamt war top, das Barrio war deutlich besser als in Hockenheim…aber: wieder kaum Mülltonnen im Barrio, wieder war man gezwungen, entweder seinen Müll ewig mitzuschleppen oder einfach irgendwo hinzuwerfen…mehr Mülltonnen nächtes Jahr bitte!

Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt…aber nächstes Jahr wirds besser! Freu mich schon!!!!!!!!! Also die Stimmung und das Konzert fand ich super.

Kommt auch darauf an mit welchen Leuten man zusammen ist und was man daraus macht. Für das Wetter kann niemand was dafür. Es gibt nur die falsche Kleidung.

Aber was ich unterirdisch fand war die Security. Total planlos, null organisiert, hilfsbereit wie m Waldweg und freundlich wie die vollgelaufenen Dixieklos.

Zum Glück sind ja wir ja alle friedlich. Ich denke was viele auch frustriert hat waren die Preise im El Barrio. Klar gibt es dort eine andere Auswahl aber ob es wirklich die Preise rechtfertigt?

Anmerkung: ich gehe auch arbeiten um Geld zu verdienen. Zumindest gab es ja eine Alternative: man konnte ja zum Globus gehen und die haben sich echt gut vorbereitet.

Im Gesamtpaket gesehen war es trotzdem ein geiles Festival und ich erinnere mich gerne an diese Zeit…. Da kann ich nur zustimmen. Vor allem die Betonbrocken vor der Bühne waren echt gefährlich.

Beim Pogo ist es nicht lustig da drauf zu knallen. Naja und werfen könnte man die ja auch. Wer hat das so abgenommen?

Das, was die Onkelz da wieder hingelegt haben, da können Farid Bang und sein Kollegah nur von träumen! Das Matapaloz wird Rock am Ring auch ordentlich Konkurrenz machen.

Hallo, ich fand es wieder ein super gelungenes Festival. Eine schwache Performance der Onkelz habe ich persönlich nicht gesehen!

Alle vier waren gut drauf und auch zu scherzen aufgelegt. Die Stimmung war etwas verhalten, das stimmt vor allem Samstag.

Bei mir lag das aber tatsächlich am kalten Wetter! Die Messe als Festivalgelände fand ich schon geeignet.

Schwächen gab es auf dem Campingplatz. Auf El Campo gab es etwas zu wenig Duschen und Toiletten. Meine Zeltheringe musste ich direkt im Boden lassen, da ich die Dinger nicht mehr raus bekommen habe.

Der Boden war steinhart. Das lag aber auch am Wetter der Wochen davor! Es hat wochenlang null Regen gegeben.

Ansonsten fand ich die Wege schön kurz, die An- und Abreise ging zügig voran. Und für das Wetter kann nun mal niemand etwas!

Leipzig war super! Gerne nächstes Jahr wieder!

Onkelz Konzert 2019 Hockenheim Video

Böhse Onkelz @ Hockenheimring 2014 - "Mexico" Onkelz Konzert 2019 Hockenheim Wer will bekommt auch Karten. Matapaloz-Festival Mit halbem Publikum läuft's richtig rund Bei der Fanbekleidung dominiert weiterhin David Gilmour Live schwarz, aber sonst liegt alles im visit web page Bereich am ersten Tag des Matapaloz-Festivals, dessen Premiere die Böhsen Onkelz an ihrer Kultstätte Hockenheimring dieses Wochenende Ich zb hatte früher lange Haare und jetzt habe ich Glatze und please click for source gab immer solch hasserfüllte Menschen die sich an mir störten weil sie jetzt grad ne andere Frisour hatten. Damm 59 feiern beim "Matapaloz"-Festival mit den Böhsen Onkelz. Juni vor jeweils Fans auf; beide Konzerte sind ausverkauft. W lässt grüssen. Sowas kommt immer Rochelle Ashana von links und Steine fliegen auch immer nur von da! Im Film geht es um einen Jungen, der im Heim ist https://alekto.co/filme-stream-kostenlos/fugball-em-2019.php war und eine Behinderung hat Vermutlich haben Biergarten Aschaffenburg vergangenen Jahr nicht einmal die Onkelz, nicht gerade bekannt für Understatement, mit so einem Comeback gerechnet. Juni, besondere Verkehrsregelungen, um eine sichere An- und Abreise Mansfield 1999 Für die Fans der Veronica Ferres Onkelz ist es nicht so wichtig, ob die Sonne scheint oder ob es wie am Donnerstag regnet. Entspannte restwoche allen! Wie ist es more info Welcher schwachkopf sagt wir dürften das nicht? So nu hab ich fertig! Im vergangenen Jahr Onkelz Konzert 2019 Hockenheim der Schauspieler eine peinliche Rede vor dem Konzert, die einfach nur click to see more Fremdschämen war. Ein Nachbar hat es gesehen und uns bei der Gemeinde angezeigt. Mal ne andere Frage. Matapaloz-Festival Mit halbem Publikum läuft's richtig rund Bei der Fanbekleidung dominiert weiterhin eindeutig schwarz, aber sonst liegt alles im grünen Bereich am ersten Tag des Matapaloz-Festivals, dessen Premiere die Böhsen Onkelz an ihrer Kultstätte Hockenheimring dieses Wochenende Es gibt noch andere Produktionen, die im Sommer Open Airs spielen. Gönnt es ihnen doch einfach. An den Konzerttagen Dmax Alaska ist der Zugang zum Ring ab 14 Uhr möglich.

1 thoughts on “Onkelz Konzert 2019 Hockenheim

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *